Deux films sur Thomas Sankara

sankaraPour le quatrième dimanche, le groupe des Sankaristes de Hambourg présente deux films sur le feu Président de Burkina Faso, Thomas Sankara. Nous vous invitions dans le petit cinéma du B-Movie pour découvrir l’histoire d’époque de Sankara. Après les films il y aura une convesation avec le groupe. Le Feu President Thomas Sankara était un homme intègre, un homme qui a vécu pour son peuple et le reste du monde. Il disait que : Ceux qui aiment leur peuple, aiment les autres peuples. Nous vous invitons a suivre un film sur le parcours de cette icone appelé le Che de l’Afrique.
CINÉMA SUR LE CHE D’AFRIQUE, Sonntag 18 Mai, 14 Uhr, B-Movie (Brigittenstraße 5, Hinterhof). Die Gruppe der Sankaristen Hamburg zeigt: “Auf den Spuren von Thomas Sankara” & “Geteiltes Erbe”. Regie: Kollektiv Baraka. Mit anschließendem Gespräch. Flyer [pdf]

“Cinéma de ___ “ offre des dimanches de film pour tout le monde et pour des regards et des perspectives différentes. Nous invitions des groupes et des associations à choisier et présenter des films intéressants. Nos fonctions seront l’organisation, le financement et faire de la publicité. Dimanche, Mai le 18e, 2014 – 14 H “Sur les traces de Thomas Sankara” & “Héritages en partages”, Réalisation: Studio Baraka, documentaire / France / 2010 / 2 x 82 min / langue: français / soustitrage: allemand

Thomas Sankara
Président de Burkina Faso de 1983 à 1987
née: Décembre 21, 1949, Yako, Burkina Faso
Assassiné: Octobre 15, 1987, Ouagadougou, Burkina Faso

Baraka est née en 2006, en Occitanie et s’est propagé depuis du coté de Paris, Montévidéo, et d’autres contrées, inspirée par l’envie et la nécessité de voir germer d’autres mondes. Baraka est une bande organisée, qui réunit des êtres qui s’organisent, tissent et retissent des liens, en eux, entre eux et avec les mondes. C’est la qualité de ces liens qui nous definit. Qu’ils soint politiques, matériels, spirituels, chevalesresques, ils sont porteurs de générosité, de vaillance et de joie. Nous sommes ce que nous faisons. Nous vivons les idées que nous défendons. Baraka est un espace de réfléxion, de transformation, de résistance, d’action, de libération, de construction d’alternatives pour d’autres mondes…
(www.barakalesite.com)

Zur vierten Matinée unserer Reihe zeigen zum ersten Mal nicht wir, sondern die Gruppe der Hamburger Sankaristen, einen Film-Zweiteiler des Kollektiv Baraka über das Leben Thomas Sankaras, dem verstorbenen Präsidenten von Burkina Faso. Wir laden euch herzlich zu den Filmen und einem anschließendem Gespräch mit den Hamburger Sankaristen ein. Der verstorbene Präsident Thomas Sankara war eine integre Person, jemand, der für seine Leute lebt, wie auch für die übrige Welt. Er sagte, dass “diejenigen, die ihre eigene Bevölkerung lieben, auch die anderen Bevölkerungen lieben”. Weil dies so ist, laden wir Sie ein, einem Film über den Lebenslauf dieser Ikone genannt Che von Afrika zu folgen. In Zukunft möchten wir die Möglichkeit nutzen mit Menschen, Gruppen und Vereinen aus der Black Community Hamburg in Kontakt zu kommen. Wir möchten sie einladen jeweils einen Filmsonntag zu gestalten. Je nach Schwerpunkt ergänzt sich das “Cinéma de ___” und bildet insgesamt eine Reihe. Unsere Funktion minimiert sich auf eine administrative und organisatorische: Finanzierung, Werbung und Kommunikation.

Sonntag, 18. Mai 2014 – 14 Uhr
“Auf den Spuren von Thomas Sankara” & “Geteiltes Erbe”
Regie: Kollektiv Baraka
Dokumentarfilm / Frankreich / 2010 / 2 x 82 Min / Sprache: französisch / Untertitel: deutsch

Thomas Sankara
Präsident von Burkina Faso von 1983 bis 1987
geboren am 21. Dezember 1949 in Yako, Burkina Faso
ermordet am 15. Oktober 1987 in Ouagadougou, Burkina Faso

Baraka
Getragen von der Idee, andere Welten zu erschaffen ist Baraka 2006 im Süden Frankreichs (Okzitanien) entstanden und heute in der Gegend um Paris beheimatet. “Baraka” bedeutet “organisierte Bande” – ein Kollektiv, das Menschen zusammenbringt, die sich organisieren und sich untereinander und mit der Welt vernetzen. Eine Art politische, materielle und spirituelle Vernetzung. „Wir sind, was wir tun und stehen zu unseren Ideen und Idealen.“ Baraka ist ein Raum der Reflektion, der Transformation, des Widerstands, der Aktion, der Befreiung und der Konstruktion alternativer Lebensentwürfe. (www.barakalesite.com)

Advertisements