Der Kuaför aus der Keupstraße

Opfer des NSU-Terrors kommen in Hamburg zusammen: Am Sonntag, den 21. Februar 2016 um 11 Uhr läuft die Filmpremiere von „Der Kuaför aus der Keupstraße“ im Zeise Kino. Im Anschluss an den Film werden der Filmemacher Andreas Maus, Charlotte Schwalb, Mitglied der Initiative „Keupstraße ist überall“, Christiane Schneider, Vizepräsidentin der Hamburger Bürgerschaft, sowie Ibrahim Arslan, Überlebender des rassistischen Brandanschlags von Mölln, mit dem Publikum diskutieren. 
„Der Kuaför aus der Keupstraße“ ist der erste Kinofilm, der sich am Beispiel des Nagelbombenanschlags in Köln mit einem Verbrechen des NSU und vor allem den anschließenden zweifelhaften Ermittlungsmethoden der Polizei auseinandersetzt.

der-kuafoer-aus-der-keupstrasse_plakat_webDie im Film durch und mit den Opfern aus der Keupstraße geschilderten Erlebnisse, stehen dabei auch beispielhaft für die Erfahrungen, die Angehörige praktisch aller NSU Opfern gemacht haben. Im Anschluss an den Film werden der Filmemacher Andreas Maus, Charlotte Schwalb, Mitglied der Initiative „Keupstraße ist überall“, Christiane Schneider, Vizepräsidentin der Hamburger Bürgerschaft, sowie Ibrahim Arslan, Überlebender des rassistischen Brandanschlags von Mölln, mit dem Publikum diskutieren. Unter dem Titel „Aufklärung statt Beileid“ werden die Erfahrungen mit der Aufarbeitung rassistischer Morde und mit der mangelhaften Ermittlungen des weitreichenden NSU Netzwerkes debattiert.

„Aufklärung statt Beileid“ wurde von den Überlebenden von Köln erstmals geäußert und von Ayşen Taşköprü, Schwester des Hamburger NSU Opfers Süleyman Taşköprü, immer wieder in Hamburg gefordert. Hier hat es bis heute als eines der letzten Bundesländer weder einen Untersuchungsausschuss noch eine unabhängige Untersuchungskommission
gegeben, obwohl Hamburg auf eine lange Geschichte rassistischer Morde blicken muss.

Es laden ein: Initiative in Gedenken an den rassistischen Brandanschlag von Mölln 1992, Ramazan-Avcı-Initiative, Initiative in Gedenken an Nguyen Ngoc Chau und Do Anh Lan, Netzwerk kritische Migrations- und Grenzregimeforschung (kritnet.org), Realfiction Filmverleih https://www.facebook.com/events/1500205660286735/

Advertisements