Denken was Tomorrow

Dan Thy„Und später hat sie gemerkt, dass diese Menschen durch Napalm zu Kohle geworden sind.“ Im Rahmen der Ausstellung EXIL präsentiert der freie Schauspieler und Regisseur Dan Thy Nguyen eine dramatisch-drastische Performance. Ende der Siebziger kommen die ersten Geflüchteten aus Vietnam in die Bundesrepublik. Als Boat People trieben sie auf dem Meer, in der Hoffnung gerettet zu werden. Die Familie von Dan Thy Nguyen gehört ebenfalls zu diesen Menschen. 35 Jahre später treiben Geflüchtete auf Booten im Mittelmeer und eine ganze Gesellschaft scheint in dieser Situation hilflos zu sein. In dieser Sprechperformance geht es um die persönliche Geschichte der Eltern des Künstlers, ihre Kriegserfahrungen und Flucht, aber auch um die erste Zeit in Deutschland, den Aufbau eines Lebens und Rassismus. Samstag, 23. Januar 2016 um 18.30 Uhr im Völkerkundemuseum Hamburg, Rothenbaumchaussee 64. Eintritt: VVK bis zum 22.01. € 10 | erm. € 7, AK am 23.01. € 12 | erm. € 10 (Foto: Dan Thy Nguyen)

Advertisements

Performing Back in Hamburg

Erinnerung ist keine Wellness-Oase, aber trotzdem eine Reise wert. Das schwere Erbe im Gepäck, besucht Simone Dede Ayivi am 9. und 10. Oktober im Lichthof-Theater in Hamburg das Gestern in den Städten von heute. Sie schreibt Postkarten von zu Hause in die Heimat und umgekehrt, um dem Vergessen gegenüberzutreten. Performing Back ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Kontinuität deutscher kolonialer Vergangenheit. Im Mittelpunkt der Performance steht die akribische Spurensuche im scheinbar unscheinbaren Stadtbild zwischen Autobahn und Schwänchenteich. Die Veranstaltung findet im Rahmen von 30 Jahre Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und in Kooperation mit dem AK Hamburg Postkolonial und der AG Queer Studies Uni Hamburg statt. Continue reading

Uhuru heißt Freiheit

Uhuru heißt Freiheit – Performance 25.8.2013. The performance in the former Lettow-Vorbeck-Barracks is reminiscent of the African resistance and remembers the victims of German colonialism. Die Performance auf dem Gelände der ehemaligen Lettow-Vorbeck-Kaserne in Hamburg-Jenfeld erinnert an den afrikanischen Widerstand und gedenkt der Opfer des deutschen Kolonialismus. With/Mit: Israel Kaunatjike, Zaida Horstmann, Christian Kopp

Continue reading